Autorenabend mit Sunil Mann - 8. Berner Literaturfest


Freitag, 28. August 2020

19.30 Uhr

Aula SKZ Neuenegg

Eintritt frei - Kollekte

 Vorverkauf >>>

Website Sunil Mann >>>


Sunil Mann wurde im Berner Oberland (Schweiz) als Sohn indischer Einwanderer geboren. Seine Jugend verbrachte er in Spiez bei Pflegeeltern und besuchte in Interlaken das Gymnasium. In Zürich studierte er Psychologie und Germanistik, beide Studien wurden erfolgreich abgebrochen, bevor er sich an der Hotelfachschule Belvoirpark halbherzig Grundkenntnisse fürs Gastgewerbe erwarb.
Zwanzig Jahre lang arbeitete er als Flugbegleiter bei Swiss International Airlines, unterbrochen von zum Teil mehrmonatigen Aufenthalten im Ausland. Seit 2018 ist er freischaffender Autor. Er wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Zürcher Krimipreis, einer Anerkennungsgabe der Fachstelle Kultur des Kantons Zürich, mit Werkbeiträgen von Pro Helvetia und des Kantons Zürich sowie einem Londoner Atelierstipendium der Stiftung Landis & Gyr.
Bisher sind sieben Romane um den indischstämmigen Privatdetektiv Vijay Kumar erschienen sowie drei Kinderbücher und ein Jugendroman. Über achtzig Kurzgeschichten und Kurzkrimis wurden in Anthologien und Magazinen veröffentlicht, «Der Schwur» ist sein achter Kriminalroman.
Nach fünfundzwanzig Jahren in Zürich lebt Sunil Mann seit 2016 mit seinem Partner, einer stetig wachsenden Bibliothek und einem schier unerschöpflichen Prosecco-Vorrat in Aarau.



»Sunil Mann gibt mit «Totsch» sein Debüt bei da bux preis, der versierte Autor passt mit dieser treffenden Story perfekt ins Verlagsprogramm und bereichert dieses gekonnt mit einem wichtigen Thema. (…) Da kann man nur sagen: Dankeschön an den Meister, für dieses wichtige Werk im Bereich Jugendbuch in der Schweiz und an den mutigen, famosen da bux Verlag …”«
Manuela Hofstätter auf lesefieber.ch, 27.09.2019