Rückblick auf die Veranstaltungen 2022


Bänz Friedli - «S isch kompliziert»


Er denkt laut über einfache Antworten, schwierige Fragen und wahrhaftige Lügen nach, gerät beiläufig vom Kleinen ins Grosse, blödelt und philosophiert, persifliert Sportler und Politikerinnen. Auch im neuen erzählerischen Kabarettprogramm,
seinem fünften, ist Bänz Friedli stets aktuell, oft überraschend und immer witzig. Und zwar nur mit Hinschauen, Herz und Verstand. Der Sprachkünstler geht auf den jeweiligen Ort, die Leute und das Tagesgeschehen ein wie kein anderer, so wird jeder Abend einmalig. Dabei kommen ihm Geschichten aus seinen Büchern in die Quere, und natürlich fällt ihm ein unpassender Song zur passenden Stelle ein. Denn leider ist alles ein bisschen komplizierter, als wir es gern hätten. Was soll man dagegen tun ausser lachen? Kurzum: Zwei Stunden Bänz Friedli, und die Welt ist wieder in Unordnung.
«Schön, wieder einmal jemanden zu sehen, der nichts braucht als sich selbst, um eine Bühne und einen Abend zu füllen, sondern der nur auf die Sprache und ein Minimum von Gestik vertraut, um unserer Zeit nachzuspüren», notierte Franz Hohler über Friedli. Kollegin Frölein Da Capo findet ihn «unverschämt lustig und wortgewaltig», und Altmeister Peter Bichsel bemerkte: «Ich staune immer wieder, wie selbstverständlich Bänz Friedli das tut: Er stellt sich hin und erzählt. Sein Erzählen ist geradlinig und ohne Schnörkel, seine Pointen sind nicht konstruiert, nicht er selbst macht sie, sondern seine Erzählung, seine Pointen sind nicht einfach witzig, sondern folgerichtig und deshalb nicht eitel.»


21. Mai 2022 - Repair-Café

Am 21. Mai 2022 findet das zweite von der Gruppe «UMSCHWUNG» organisierte Repair-Café in der Aula SKZ statt. REPARIEREN statt WEGWERFEN! VON 10.00 - 16.00 Uhr können Sie ihre defekten Sachen vorbeibringen und gratis reparieren lassen. Dazu gibt es Kaffee und Kuchen.

Kultur Neuenegg präsentiert in der Bibliothek das Kinderprogramm dazu!

Susi Fux erzählt um 13.00 Uhr passende Geschichten zum Thema -  für Kinder ab 5 Jahren.

Gemeinsam in die Geschichten abtauchen, mit offenen Sinnen neue Bilderwelten entdecken, Leselust wecken, zuhören, mitmachen, basteln und vieles mehr, gehören seit Jahren zu den beliebten Leseanimationsstunden von Susi Fux!



2022 zeichnet der Kanton Bern auf Empfehlung der deutschsprachigen Literaturkommission die folgenden sechs herausragenden literarischen Publikationen mit einem Literaturpreis in der Höhe von je 10'000 Franken aus:
• Martin Bieri für «Unentdecktes Vorkommen» (Gedichte, Allitera Verlag)
• Thomas Duarte für «Was der Fall ist» (Roman, Lenos Verlag)
• Eva Maria Leuenberger für «Kyung» (Lyrik, Droschl Literaturverlag)
• Johanna Schaible für «Es war einmal und wird noch lange sein» (Bilderbuch, Carl Hanser Verlag)
• Noemi Somalvico für «Ist hier das Jenseits, fragt Schwein» (Roman, Verlag Voland & Quist)
• Amanda Wettstein für «Peter und Greti. Eine Enkelin erzählt» (Erzählung, Lokwort Buchverlag)


Dies ist die wahre Geschichte eines alten Liebespaares, welches sich nichts sehnlicher wünscht, als immer im eigenen Zuhause aufwachen zu können. Die Autorin hat während Jahren ihre Grosseltern be- gleitet, Peter und Greti – auf der Flucht vor der eigenen Demenz, auf dem Weg der Veränderung. Peter und Greti fanden auf ihrer Reise, wovon sie sich lange gefürchtet hatten: Eine neue, aufregende Heimat – und dies ausgerechnet an dem Ort, wo sie dachten, das Gefühl vom Daheimsein verloren zu haben. Das Buch ist eine Erinnerung an ihre Grosseltern und ein Dankeschön an die Menschen, die sie umgeben haben – zuhause oder später im Altersheim. Gleichzeitig ist der Text ein Generationen-Buch, die Liebes- erklärung einer jungen Frau an ältere Menschen.

Amanda Wettstein
geboren 1996, aufgewachsenen in Neuenegg, lebt heute in Lyss und arbeitet zurzeit in Bern in einer Kita-Organisation. Die Verbindung zu ihren Grosseltern Peter und Greti wurde nochmals vertieft, als diese zusehends dement wurden. Amandas Einsicht: «Demenz kann vielseitig sein, genauso vielseitig wie das Umfeld der Demenzkranken. Doch bin ich mir sicher, dass die Einen wie auch die Anderen Respekt und Freundlichkeit verdienen, auch wenn sie die Unterhosen über die Hosen anziehen.»

Bericht im «Der kleine Bund» vom 25. April 2022 als pdf > Download

Bericht im «Sensetaler» vom 27. April 2022 als pdf > Download

Schöne Rezension von Manu Hofstätter in Lesefieber.ch




BiblioWeekend – ein Wochenende der Bibliotheken

Vom 25. bis 27. März 2022 findet das erste BiblioWeekend statt. An diesem Frühlingswochenende stehen in der ganzen Schweiz die Bibliotheken im Mittelpunkt. Sie öffnen ihre Türen für alle Bevölkerungsgruppen und zu allen möglichen (und unmöglichen) Zeiten.

Besuchen Sie eine der zahlreichen Veranstaltungen der Bibliotghek Neuenegg und entdecken Sie die Bibliothek und ihre Angebote für einmal – ausgeruht, lustvoll und ohne Zeitdruck – am Wochenende.  Die Veranstaltungen finden Sie gleich hier im Anhang. Die genauen Öffnungszeiten entnehmen Sie der Webseite der Bibliothek: www.bibliothekneuenegg.ch.

Das BiblioWeekend ist eine Initiative des Schweizer Bibliotheksverbands Bibliosuisse!

Manu Hofstätter im Element..wie immer, wenn Sie nach Neuenegg kommt! Danke für deinen spannenden Besuch!

Manu Hofstätter greift nach den Sternen der aktuellen Buch-Neuerscheinungen…

Manu Hofstätter ist erneut zu Besuch in Neuenegg und gibt uns Einblick in eine Auswahl von Neuerscheinungen der aktuellen Literatur. Lassen Sie sich verzaubern, von der übermütigen Leichtigkeit und der vereinnahmenden Wortgewandtheit, mit der Sie über Bücher spricht.
Bei der bunten Zusammenstellung der gewählten Bücher, hat es für alle etwas inspirierendes und ansprechendes dabei. Manu Hofstätter wird uns garantier den einen oder anderen überraschenden Stern vom Bücherhimmel holen und mit ihrer ansteckenden Begeisterung näherbringen.
 
Der Event dauert ungefähr 90 Minuten und wir in «Berndeutsch» gehalten. Nach dem Anlass mischt sich Manu Hofstätter gerne unter die Gäste und geniesst den Austausch und inspirierende Gespräche.

Vor und nach dem Vortrag findet die beliebten Bibliot'k Frühlings-Lounge mit erstklassigen Drinks und Sounds statt- endlich wieder mal der Kultur-Treffpunkt in Neuenegg – nicht verpassen! Beginn Lounge ab 18.30 Uhr bis ca. 23 Uhr. Die Bar kann auch unabhängig vom Besuch des Vortrages besucht werden!



Was genau kann man eigentlich in den Sternen lesen?
Von einer Symbolsprache, die Lebenshilfe vom Feinsten bietet
Ein kurzer Einblick in eine Lehre, die auch in der heutigen Zeit hochaktuell ist.
Im Vortrag wird besonders auf die Bedeutung von Merkur eingegangen. Er steht für Kommunikation, denken, lernen, lesen, schreiben usw. Im Anschluss können Interessierte bei der Referentin vorbeikommen und mehr über den Merkur im eigenen Horoskop (oder dem ihrer Kinder) erfahren. Dazu braucht es nichts als das Geburtsdatum.
Francesca Kirchhofer arbeitet seit fast 30 Jahren mit Menschen an Übergängen, Menschen auf der Suche nach Sinnhaftigkeit und Selbstausdruck. Seit 2003 macht sie Astrologische Beratungen in ihrer eigenen Praxis, spezialisiert auf Fragen rund um die Berufs- und Laufbahnplanung. Mehr Infos unter: www.francesca-kirchhofer.ch
«Das Glück ist keine leichte Sache. Es ist sehr schwer es in uns selbst und unmöglich, es anderswo zu finden.»   Sébastien Chamfort


Drei grimmige Räuber - bewaffnet mit einer Donnerbüchse, einem Blasebalg mit Pfeffer und einem riesigen roten Beil - machen Nacht für Nacht unter funkelndem Sternenhimmel den Wald unsicher. Sie erschrecken, was ihnen in die Quere kommt und rauben alles, was glitzert und glänzt.
Eines Nachts überfallen die drei Räuber eine Kutsche. Doch statt Gold und Silber finden sie darin nur das kleine Mädchen Tiffany, die ihre Eltern verloren hat und ins Waisenhaus gebracht werden soll. Die Räuber sind verblüfft, denn Tiffany kommt es nicht einmal im Traum in den Sinn, sich zu fürchten! Vielmehr besteht sie darauf, dass die Räuber sie mit in ihre Höhle nehmen. Obwohl sie dort das wohlgeordnete Räuberleben gehörig auf den Kopf stellt, dauert es nicht lange und das kluge und quirlige Mädchen hat ihren festen Platz in den Räuberherzen gefunden. Gemeinsam finden sie sogar den perfekten Plan, wie sie all die geraubten Schätze, die hier einfach so rumliegen, sinnvoll einsetzen können…
Die Compagnie SASA&DU spielt die Geschichte «Die drei Räuber» nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Tomi Ungerer und bereichert Sie in ihrem Stück mit vielen frechen Ideen, gepfefferter Musik und Herzenswärme.
Ein Theaterspass für kleine und grosse Menschen ab 6 Jahren.