Mit einem Newsletter sind Sie immer bestens orientiert!!! >>>


Kulturprogramm 2021


Auf «Vierti Rundi» des Värslischmieds und Gentleman scheut Oli Kehrli kaum eine Herausforderung und steigt furchtlos in den Boxring des Lebens. Mit blauem Auge und einem leicht verschmitzten Lächeln, pointiert und reich an Mitgefühl für seine Helden, liefert er sich dem scheinbar Gewöhnlichen sowohl sich selbst als auch seinem Publikum aus.



Welcher richtige Outdoor-Fan träumt nicht von der Wildnis Kanadas. Sabrina und Markus Blum haben sich genau diesen Traum erfüllt. Inspiriert vom Weltbestseller «Das Schneekind» von Nicolas Vanier, aber noch ohne Erfahrung mit Pferden, machten Sie sich auf die Suche nach Varniers Blockhütte. Zusammen mit ihrer 18 Monate alten Tochter und fünf Pferden mussten sie viele Abenteuer bestehen, bis sie die idyllische Hütte am Tukada-See fanden. In den vergangenen Jahren hat die junge Familie zu allen Jahreszeiten in den Cassier-Bergen in Westkanada gelebt und auch viele Monate im Blockhaus am Thukada-See verbracht.



Die zwei kecken Damen von Luna Tic, Claire aus Berlin und Mademoiselle Olli aus Ost-Paris, wirbeln über die Probebühne. Zum ersten Mal widmen sie sich einer klassischen Tragödie und somit auch - meinen sie zumindest - dem Ernst des Lebens. Die Lieder werden griechisch, das Klavier zur Antiquität, Olli spielt die Hauptrolle und Claire philosophiert sich premierenreif.

 

Der Blick hinter die Kulissen zweier Heldinnen der besonderen Art: Urkomisch, voller Temperament und furchtbar tragisch. Überall wo die zwei aussergewöhnlichen Artistinnen Claire und Olli in die Tasten hauen, hinterlassen sie ein begeistertes und tief berührtes Publikum.