Rückblick auf die Veranstaltungen 2024



Fotos Franz Schweizer


…aus lauter Lebenslust
Sturmfrei für Claire! Zum ersten Mal allein auf der Bühne, hat die «Kleene mit de kurze Beene» erstaunlich viel Platz. Sie singt und schnabuliert frei nach Berliner Schnauze, purzelt von Augenblick zu Augenblick, verliert den Faden, aber nie sich selbst. Sie fliegt ohne Flügel, dafür mit Mozart am Klavier. Landet flugs im Himmel bei ihrer kleinen weisen Grossmutter, einem quirligen Frauenzimmer aus einer völlig anderen Zeit, die vor den Augen des Zuschauers so lebendig wird, dass man meint, sie sei für den Abend kurz auferstanden. Claires erstes Soloprogramm strotzt von selbstgeschriebenen Liedern, katastrophalen Tanzeinlagen und guten Fragen nach dem Sinn und Unsinn dieses Lebens.
Ein philosophisches Chansonkabarett. Überraschend, zart und frech.

Achtung! Pozor kommt! Der grosse gelbe Hund mit dem riesigen Maul wandert seit Monaten durchs Land. Vergebens sucht er sich ein Zuhause. Immer, wenn er jemanden höflich fragen will, ob er mit ihm nach Hause kommen darf, rennen die Leute vor Angst schreiend davon. Lukas ist zwar ein besonders kleiner Junge, aber er will ein grosser Tierdompteur werden. Dafür übt er täglich mit seinen beiden Meerschweinchen Lissy und Fritz artistische Kunststücke. Eines Tages begegnen sich Lukas und Pozor. Aber Lukas weiss natürlich, dass er sich als Tierbändiger keine Furcht anmerken lassen darf.

nach der Geschichte von Anne Maar



Wir sind ausverkauft!

Rückblick auf einen gelungenen Abend mit Christoph Simon am 2. Februar 2024

Fotos Franz Schweizer


STROLCH – Das neue Programm
Ein Solo-Kabarett über die Zwickmühlen und Verstrickungen eines Midlife Cowboys. Bis ein Betrügerring versucht, die Leute im Quartier auszunehmen. Nicht mit dem Strolch!
«Ab heute wird alles anders. Das sage ich oft, weil mir der Spruch gefällt. Aber an jenem Tag wusste ich es nicht nur, nein, ich glaubte es: Ab heute wird alles anders.»
Witzig, geistreich, zärtlich, filmreif.


Impressionen vom Konzert von Trummer & Nadja Stoller vom 10.03.2024 im «Alten Archiv»        Fotos Franz Schweizer


«Es gibt jene raren Blumen, die nur unter ganz bestimmten Bedingungen in den Bergen wachsen können. Da die Betrachtung solch kleiner Wunder äusserst wohltuend ist, haben sich Trummer & Nadja Stoller aufgemacht, einen Strauss davon mit ins Tal und ins Flachland zu bringen.»

Trummer & Nadja Stoller: Es verbindet sie ihre Herkunft im Berner Oberland und die Liebe zum Werk einer einheimischen Dichterin: Maria Lauber (1891 – 1973) hat zu ihren Lebzeiten weit über das Frutigtal hinaus Aufmerksamkeit und Lob gewonnen als eine der bedeutenden Mundartdichterinnen des 20.Jahrhunderts. In den Texten über das Zusammenleben in den kleinen Dörfern am Berghang, über die am Gartentor vorbeigehende Liebe, über Heimweh, Familie und die Suche nach dem Glück wird nicht nur aus einer vergangenen Welt, sondern auch vom Menschsein schlechthin erzählt.




Aktuelle Meldungen


Adventsfenster 2024

Hier kann man sich bereits anmelden - Link


Mit einem Klick auf das Logo landen Sie auf der HP der Bibliothek


Kultur Neuenegg

«Im alten Archiv» - Dorfstrasse 10

3176 Neuenegg

kulturneuenegg@gmx.ch

Kontakt über die HP >>>


Parkplatzsituation



Aktualisiert am 21.04.2024